Startseite Aktuelles |

Mit Familie gewinnen: NEUE Vereinbarkeit rechnet sich

Kommunen, Unternehmen und Familien vor Ort profitieren von einem familienfreundlichen Standort. Die neue Infografik zeigt, was das in Zahlen bedeutet.

Quelle: Servicestelle Lokale Bündnisse für Familie

Immer mehr Mütter und Väter wollen sich die Aufgaben bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf heute partnerschaftlich teilen. Flexible Arbeitsmodelle wie Home-Office oder mobiles Arbeiten schaffen dafür Freiräume. Ganz konkret sparen Beschäftigte durchschnittlich 4,4 Stunden pro Woche durch mobiles Arbeiten. Und rund 40 Prozent der Väter geben an, dass sie dank Home-Office ihre berufstätige Partnerin entlasten können. Die Infografik „Checkliste NEUE Vereinbarkeit“ illustriert diese und weitere Fakten aus aktuellen Studien zur NEUEN Vereinbarkeit.

Aktuelle Studien zeigen: Die NEUE Vereinbarkeit von Familie und Beruf schafft Mehrwert

Familienfreundlichkeit ist ein wichtiger Standortfaktor – und rechnet sich für Kommunen und Unternehmen. So reduzieren Arbeitgeber mit familienfreundlichen Maßnahmen ihre Kosten und steigern die Produktivität. Bis zu 40 Prozent Rendite bringen Investitionen in Vereinbarkeitsmaßnahmen für Unternehmen, unter anderem durch geringere Fehlzeiten und einen schnelleren Wiedereinstieg. Auch für die Fachkräftesicherung sind familienfreundliche Angebote am Standort und in Unternehmen entscheidend. 96,1 Prozent der Beschäftigten mit Kindern sagen, dass ihnen die familienfreundlichen Angebote ihres Arbeitgebers wichtig sind. Die Infografik zeigt anhand der Themen „Partnerschaftlichkeit“, „Standortfaktor Familienfreundlichkeit“, „Väter“ und „Fachkräftesicherung“, dass Familienfreundlichkeit ein Gewinn für alle ist. Sie bietet Akteurinnen und Akteuren aus Lokalen Bündnissen für Familie und Interessierten einen schnellen Überblick über die wichtigsten Zahlen und Fakten aus aktuellen Studien zur NEUEN Vereinbarkeit.

Hier können Sie die Infografik online ansehen und herunterladen.

Teile: