Startseite Aktuelles |

Fachtag Synergien in der Arbeit mit Vätern in Berlin

Das Lokale Bündnis für Familie Pankow organisiert Austausch über Erfolgsbeispiele und Synergiepotentiale in der Arbeit mit Vätern.

Bild zeigt: Väterveranstaltung im World-Cafe

In einem World-Café tauschten sich die Akteurinnen und Akteure über sechs Themen rund um die Arbeit mit Vätern aus. Quelle: Servicestelle Lokale Bündnisse für Familie

Was wollen, was können und was sollen Väter heute sein? Über 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 48 unterschiedlichen Organisationen fanden sich am 21. April im Frei-Zeit-Haus in Berlin Pankow ein, um diese Fragen zu diskutieren und gemeinsam Synergiepotentiale in der Arbeit mit Vätern zu identifizieren.

Nach der Eröffnung der Veranstaltung durch den Sprecher des Lokalen Bündnisses Pankow, Andreas Gerts, gab die Servicestelle der Bundesinitiative „Lokale Bündnisse für Familie“ Einblicke in das 2. Väterbarometer. Die durch das BMFSFJ in Auftrag gegebene, repräsentative Befragung von angestellten Vätern und Arbeitgebern zeigt, wie sich die Wahrnehmung einer väterfreundlichen Unternehmenskultur zwischen den beiden befragten Gruppen unterscheidet und wie gut spezifische Angebote in Unternehmen die Väter erreichen. Die Zahlen des Väterbarometers belegen, dass die väterfreundliche Personalpolitik zwar in der Arbeitswelt angekommen ist, gleichzeitig aber noch Aufholbedarf bei den Angeboten oder bei der Kommunikation besteht.

Es folgte ein Impulsvortrag von Herrn Hans-Georg Nelles, u.a. Vorstandsmitglied des  VEND e.V., mit dem Titel "Gute Praxis in der Arbeit mit Vätern - Erfahrungen kennen, Synergien nutzen". Herr Nelles erläuterte, dass die starke Diskrepanz zwischen den Wünschen der Väter und der Realität neue Lösungsansätze erfordere, mit deren Hilfe über Rollenbilder nachgedacht, neue Angebote geschaffen und die Väter im Vater-sein bestärken werden könnten. Dabei würden gesellschaftlich getriebene Erwartungen an Väter, in allen Bereichen des Lebens erfolgreich sein zu müssen, die Möglichkeit, sich von traditionellen Rollenbildern zu lösen, erschweren. Herr Nelles zeigte in Praxisbeispielen auf, wie (Bildungs-)Einrichtungen und Organisationen Väter in der Familienarbeit unterstützen können. Dabei kristallisierte sich heraus, dass Familienväter den Austausch unter Vätern nutzen wollen, um dort von anderen Vätern lernen, ihnen zuhören und mit Ihnen diskutieren zu können.

Den Abschluss der Fachtagung bildete das Diskussionsformat "World Café". In drei Runden wurde an sechs Tischen zu Themen wie "Väter in den Medien" oder "Gestaltung von Aktionen für Väter", diskutiert. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wechselten nach jeder Runde den Tisch, so dass zu jedem Thema ganz unterschiedliche Ansichten herausgearbeitet werden konnten. Die Vorstellung der Ergebnisse verdeutlichte unter anderem, dass sich Angebote noch stark an entstandenen Rollenbildern zur Familie orientieren und manchmal schon die Wortwahl in der Beschreibung der Angebote entscheidend für die Inanspruchnahme sein kann. Die Ergebnisse der Tischthemen werden durch das Lokale Bündnis derzeit noch dokumentiert und mit den entstandenen Ideen und Aufträgen im Rahmen einer Ergebnissicherung bereitgestellt.

Bei Interesse an weiteren Informationen rund um den Fachtag wenden Sie sich bitte direkt an die Servicestelle oder das Lokale Bündnis für Familie in Pankow (gerts@wortraum-berlin.de). Außerdem können alle Lokalen Bündnisse den Dialog über die Veranstaltung sowie über weiterführende Fragen rund um das Thema Väter in der Online-Community fortsetzen.

Teile:
###POPUP###