Lokales Bündnis für Familie Landkreis Günzburg

Lokales Bündnis für Familie Landkreis Günzburg
Günzburg (LK)

Website


Herr Meinrad Gackowski
Landratsamt Günzburg – Familienbeauftragter

An der Kapuzinermauer 1
89312 Günzburg

Telefon: 08221 95177
Fax: 08221 95440



Bündnis auf einen Blick

Im Festsaal des Unteren Schlosses in Ichenhausen unterstrichen die Einwohnerinnen und Einwohner des Landkreises Günzburg im Juli 2006 einmal mehr ihren Anspruch, eine familienfreundliche Region zu sein. Sie gründeten das Lokale Bündnis für Familie im Landkreis Günzburg. Bereits im Juni 2006 hatte der bayerische Landkreis das Zertifikat „audit berufund-familie®“ der gemeinnützigen Hertie-Stiftung erhalten. Gemeinsam wollen sich die zahlreichen Bündnispartnerinnen und Bündnispartner unter der Schirmherrschaft des Landrates Hubert Hafner und Stefan Offermanns, Vizepräsident der IHK Schwaben, zukünftig noch stärker für bessere Lebensbedingungen von Familien, Kindern und Jugendlichen einsetzen. Auf einem Markt der Möglichkeiten hatten die über 100 anwesenden Bündnisakteure und interessierten Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit zukünftige Projekte und Ideen zu entwickeln und diskutieren. Auch wurden bereits initiierte Projekte wie beispielsweise ein Projekt zur Sprachförderung in Kindergärten oder die Einrichtung einer neuen betriebsnahen Kinderbetreuungseinrichtung vorgestellt.

Gründung

Am 11. Juli 2006 fanden sich im Unteren Schloss Ichenhausen zahlreiche Repräsentanten und interessierte Bürgerinnen und Bürger anlässlich der Gründung des Lokalen Bündnisses für Familie ein. Zu den Gästen gehörten Jürgen W. Heike – damals in Funktion als Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen – sowie Martina Arnold, Auditorin für die gemeinnützigen Hertie Stiftung.

Ziel

Die Bündnisakteurinnen und -akteure haben sich zum Ziel gesetzt, bereits bestehende Projekte und Angebote für Familien, Kinder und Jugendliche zu bündeln sowie stärker miteinander zu vernetzen. Gemeinsame Ressourcen und Kompetenzen für ein familienfreundliches Klima im Landkreis sollen zusammengeführt werden. Darüber hinaus will das Günzburger Bündnis das Thema Familie und Familienfreundlichkeit zunehmend in den Mittelpunkt der öffentlichen Aufmerksamkeit rücken und das ehrenamtliche Engagement interessierter Bürgerinnen und Bürger stärken.

Umsetzung

Organisation des Bündnisses

Die Bündnisarbeit wird von den Arbeitsgruppen „Bürgerschaftliches Engagement“, „Familienfreundliches Lebensumfeld“, „Gesundheit und Pflege“, „Interkulturelle Angelegenheiten und Integration“, „Miteinander der Generationen“, „Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie Betreuung“ durchgeführt. Die Koordination des Bündnisses ist bei dem Familienbeauftragten des Landkreises angesiedelt.

Handlungsfelder und Themenschwerpunkte

  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Flexible Kinderbetreuung
  • Unterstützung von Familien mit Migrationshintergrund
  • Generationenübergreifende Zusammenarbeit
  • Bürgerschaftliches Engagement
  • Familienfreundliches Lebensumfeld
  • Erziehungsverantwortung und Bildung
  • Informationsangebot für Familien
  • Öffentlichkeitsarbeit


Projekte und Projektvorhaben

  • Lesepaten – Im Januar 2006 startete im Rahmen der Arbeitsgruppe „Interkulturelle Angelegenheiten und Integration“ das Projekt „Lesefreunde“. Ehrenamtliche „Lesefreunde“ fördern die sprachliche Entwicklung von Kindern mit Migrationshintergrund und Kindern aus bildungsfernen Familien in den Kindergärten. Ein bis zwei Mal wöchentlich finden sich die rund 75 Ehrenamtlichen in derzeit 23 Kindertagesstätten ein und lesen mit den Kindern nach einem dialogischen Prinzip.
  • Interkultureller Dialog – Der Dialog zwischen den Kulturkreisen soll es ermöglichen, besser auf die Wünsche und Anregungen von Familien mit Migrationshintergrund einzugehen. Mit Erfolg wurde vom 7. Januar bis zum 8. Februar 2008 im Landratsamt die Ausstellung „Weltreligionen – Weltfrieden – Weltethos“ gezeigt. Diese Wanderausstellung der Stiftung Weltethos war im Landkreis an verschiedenen Schulen oder in Rathäusern zu sehen. Am 6. Juni 2008 wurde die  Ausstellung „Volk auf dem Weg“ der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e. V. im Landratsamt eröffnet. Bis Oktober 2008 waren die Ausstellungen unterwegs.
  • „Interkulturelles Frauenfrühstück“ – 2008 ist im Rahmen der Aktionswoche „Integration gemeinsam schaffen“ der Christlich-Muslimischen Friedensinitiative e. V. das Projekt „Interkulturelles Frauenfrühstück“ gestartet. Frauen unterschiedlicher Nationalitäten treffen sich einmal pro Monat in der Großen Kreisstadt Günzburg, um sich auszutauschen. Im Frühjahr 2009 startete das Interkulturelle Frauenfrühstück auch in Thannhausen in der Islamischen Gemeinde. In Kooperation mit dem Bürgertreff „mit`anand“ in Krumbach findet seit März 2011 das Frauenfrühstück auch hier einmal pro Monat statt.
  • „Elternbegleiter-Kulturmittler“ – Die Elternbegleiter-Kulturmittler sind seit 2008 sprachliche und kulturelle Brücke zwischen Migrantenfamilien und ihrem sozialen Umfeld. Fünfzehn ehrenamtliche Migrantinnen und Migranten nahmen an einer kompakten Intensivausbildung teil, um dann das Motto „Integration braucht Partnerschaft“ umzusetzen.
  • Freiwilligenzentrum „Stellwerk“ – Das Freiwilligenzentrum versteht sich als „Infrastruktur-Einrichtung“, die das bürgerschaftliche Engagement innerhalb des Landkreises fördert. Information, Beratung und Vermittlung von an freiwilligem Engagement interessierten Bürgerinnen und Bürgern sind die Aufgaben des „Stellwerks“. Dazu gehört die kommunale Vernetzung zwischen Angebot und Nachfrage genauso wie die Entwicklung und Umsetzung neuer Projekte. Mittlerweile sind unterschiedliche Projekte gemeinsam mit weiteren Bündnispartnern wie Sozialpaten und Schülerpaten und vielfältige Aktionen angelaufen. Schülerpaten unterstützen Jugendliche beim Übergang von der Schule ins Berufsleben und Sozialpaten begleiten und unterstützen Menschen bei der Bewältigung ihres Alltags. „Stellwerk“ ist durch die Unterstützung des Freistaats Bayern 2010 zum Koordinierungszentrum Bürgerschaftliches Engagement im ländlichen Raum ausgebaut worden. Aktuell steht der Ausbau von Nachbarschaftshilfestrukturen in der Fläche auf der Agenda. 
  • Unternehmensauszeichnung für Familienfreundlichkeit – Am 15. September 2011 hat das Bündnis zum zweiten Mal den Förderpreis Beruf&Familie vergeben. Prämiert wurden zehn Unternehmen und Verwaltungen, die duch ein hohes Maß an innovativen und individuellen Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie beitragen. Das Landkreisbündnis hat es sich zur Aufgabe gemacht, gemeinsam mit dem Bündnispartner Regionalmarketing Günzburg familienbewusste Unternehmenspolitik bekannt zu machen und Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber bei der Umsetzung familienfreundlicher Maßnahmen zu unterstützen. Der Förderpreis „Familienfreundlichkeit am Arbeitsplatz“ wurde zum bundesweiten Aktiontag 2007 das erste Mal an die familienfreundlichsten Unternehmen, Betriebe und Behörden des Landkreises vergeben.
  • Mehrgenerationenhäuser – Der Landkreis Günzburg befasst sich bereits seit langem mit der Einrichtung eines offenen Tagestreffpunktes für Jung und Alt, um vielfältige Aktivitäten und Serviceangebote zu ermöglichen. Das Mehrgenerationenhaus soll dabei zu einer Plattform für soziale Angebote und Aktivitäten ausgebaut werden, um stärker in den Landkreis hinein zu wirken.
  • Schülerpaten – Das Projekt „JAZz“ ist angetreten, um den Dialog zwischen den Generationen zu fördern und zu verbessern. Patinnen und Paten begleiten jugendliche Realschülerinnen und Realschüler beim Übergang von der Schulzeit ins Berufsleben. Mittlerweile heißt das Projekt „Schülerpaten“ und ist fest beim Freiwilligenzentrum Stellwerk angesiedelt.
  • Familienfreundliches Lebensumfeld – Das Projekt bietet Veranstaltungen zu unterschiedlichen Themen, zum Beispiel eine Tagung zum Thema „Barrierefreies Bauen und Wohnen“ (2006). Im Frühjahr 2011 wurde der Fachtag „Wirtschaftsfaktor Familiennfreundlichkeit“ durchgeführt, im Herbst 2011 steht der Fachtag „Wirtschaftsfaktor Alter“ auf der Agenda.
  • Medienprojekt „comp@ss“ – Seit April 2008 bietet das Lokale Bündnis für Familie das Medienprojekt "comp@ss" an; einen Computerführerschein für unterschiedliche Altersgruppen, welcher auch Aspekte wie Jugendschutz, Gesundheit und Vermittlung sozialer Kompetenzen im Fokus hat. Über Multiplikatorenschulungen in Kooperation mit dem Cafe Netzwerk aus München wurden im April 2011 neue Trainer geschult, die über die Kommunale Jugendarbeit Net-comp@ss-Kurse und über das Bündnis seit Sepetmber 2011 im Einsatz sind.   
  • Aktionstage – 2007 stand das Thema Familienfreundlichkeit am Arbeitplatz auf der Agenda des Aktionstags. Im Rahmen eines Fachtags wurde der vom Bündnis ausgelobte Förderpreis „Beruf&Familie“ vergeben. 2008 stand das Thema Kinderbetreuung beim Familienfest in der Kreisheimatstube in Stoffenried im Fokus. Seit 2009 findet jährlich im Rahmen des Aktionstags der Bundesinitiative ein Sozialmarkt auf dem Günzburger Bauernmarkt statt. 2011 fand er bereits zum zweiten Mal unter dem Motto „Wir gewinnen mit Familie“ statt. Viele Bündnispartnerinnen und -partner tragen jedes Mal zu einem bunten und informativen Programm bei. 2011, am 15. Mai, ist zum Aktionstag das neue Familienportal des Landkreises mit vielen Bündnisprojekten und Aktionen an den Start gegangen.

Wer ist dabei

  • AOK Bayern, Direktion Günzburg
  • Beratungsstelle Fips
  • Beratungsstelle für Alleinerziehende
  • Bezirk-Schwaben-Stiftung
  • Bundeswehr, Standortverwaltung Leipheim
  • Büro Soziale Stadt Leipheim
  • Caritasverband für die Region Günzburg und Neu-Ulm
  • Deutscher Kinderschutzbund, Ortsverband Günzburg
  • DGB
  • Diakonisches Werk für den Dekanatsbezirk Neu-Ulm
  • Ehe- und Familienseelsorge, Diözese Augsburg
  • Erziehungsberatungsstelle Günzburg
  • Erziehungsberatungsstelle Krumbach
  • Frauenunion Günzburg
  • Freiwilligenzentrum Stellwerk
  • IHK Regionalgeschäftsstelle Westschwaben
  • Interessensverein der Russlanddeutschen in Günzburg e. V.
  • Kommunale Jugendarbeit
  • Kreishandwerkerschaft
  • Lebenshilfe Günzburg
  • Mehrgenerationenhaus Leipheim
  • Realschule Ichenhausen
  • Realschule Thannhausen
  • Regionalmarketing Günzburg GbR Wirtschaft und Tourismus
  • Schwangerschaftsberatung DONUM VITAE
  • Sozialdienst katholischer Frauen e. V., Augsburg
  • Sozialstation Günzburg
  • Sparkasse Günzburg-Krumbach
  • staatlich anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsfrage
  • VHS Günzburg

Teile: