Lokales Bündnis für Familie

Lokales Bündnis für Familie
Demmin (LK)

Frau Manuela Eichstädt
Kreisverband der Arbeiterwohlfahrt Demmin e.V.

Straße des Friedens 3
17153 Stavenhagen

Telefon: 03994 2387238


Bündnis auf einen Blick

 

Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Verwaltung, Verbänden und sozialen Einrichtungen sowie aus der Wirtschaft gründeten am 15. August 2006 das Lokale Bündnis für Familie im Landkreis Demmin. Auf einer gemeinsamen Veranstaltung zeigte Dr. Margret Seemann, Gleichstellungsbeauftragte des Landes Mecklenburg-Vorpommern und parlamentarische Staatssekretärin, Handlungsbedarfe und Ansätze für eine verbesserte Vereinbarkeit von Familie und Beruf auf und ermutigte die Teilnehmenden, sich im Rahmen eines Lokalen Bündnisses für Familien zu engagieren.

 

Um Demmin attraktiver für Familien zu machen, möchte das Bündnis bürgerschaftliches Engagement fördern, Begegnungen zwischen Jung und Alt organisieren und Betreuungsmöglichkeiten insbesondere für Familien mit behinderten Kindern oder pflegebedürftigen Angehörigen schaffen. Damit Familien die Freizeitmöglichkeiten des naturtouristisch erschlossenen Gebietes besser nutzen können, wurde die Einführung eines im Landkreis gültigen Familienpasses angeregt. Über familienfreundliches Handeln von Unternehmerseite debattiert ein Unternehmerstammtisch. Über den Landkreis hinaus ist das Demminer Lokale Bündnis für Familie mit den anderen Bündnissen in Mecklenburg-Vorpommern vernetzt, auf landesweiten Treffen werden Projekte und Ideen diskutiert.

Gründung

Das Lokale Bündnis für Familie im Landkreis Demmin wurde am 15. August 2006 auf Initiative der örtlichen Arbeiterwohlfahrt sowie der Politik gegründet.

Ziel

Das Bündnis hat sich die Schaffung eines familienfreundlichen Gesamtklimas im Landkreis zum Ziel gesetzt. Zudem will es ein Netzwerk zur Erhöhung der Familienfreundlichkeit im unmittelbaren Lebensumfeld von Familien in Städten, Gemeinden, Wohnvierteln und Betrieben aufbauen, zu einer Flexibilisierung der Kinderbetreuung beitragen sowie den Landkreis als Gewerbe- und Tourismusstandort stärken.

Dabei stehen insbesondere die Entwicklung moderner Arbeitszeitmodelle zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie eine Verbesserung der Chancengleichheit von Frauen und die Entwicklung familienfreundlicher touristischer Angebote im Vordergrund der Bündnisarbeit.

 

Umsetzung

Organisation des Bündnisses

Das Bündnis wird organisatorisch von der Koordinatorin im Auftrag der AWO Sozialdienst gGmbH Demmin geleitet. Die Mitglieder der Arbeitsgruppen „Arbeit“ und „Pflege“ treffen sich regelmäßig einmal im Monat, jeweils bei einem anderen Bündnisakteur.

Handlungsfelder und Themenschwerpunkte

• Vereinbarkeit von Familie und Beruf

• Kinderbetreuung

• Gesundheit und Pflege

• Familienfreundliches Lebensumfeld

• Erziehungsverantwortung und Bildung

 

Projekte und Projektvorhaben

• Einführung eines Familienpasses (Loitz, Demmin in Planung)

• Aufbau eines Familienstammtisches

• Aufbau einer Selbsthilfegruppe für Alzheimer-Angehörige

• Entwicklung einer Praktikums- und Lehrstellenbörse

• Beratung in der Anlaufstelle für Arbeitslosengeldempfänger

• Fahrradtour über eine Woche um den Kummerower See für sozial schwache Familien als Ferienfreizeit

• Praktizieren einer Ganztagsschule im Dorfclub Schönfeld (Bündnispartner)

• Beratung der Unternehmen in Demmin bezüglich familienfreundlicher Maßnahmen

• Beteiligung an dem Infotag Wiedereinstieg am 28. April 2010 in Demmin

Wer ist dabei

Zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter aus:

  • Politik
  • Wirtschaft
Teile: