Koblenzer Bündnis für Familie

Koblenzer Bündnis für Familie
Koblenz

Website


Frau Minka Bojara
Stadtverwaltung Koblenz
Amt für Jugend, Familie, Senioren und Soziales

Rathauspassage 2
56068 Koblenz

Telefon: 0261 1292305
Fax: 0261 1292300



Bündnis auf einen Blick

In der Universität Koblenz fand am 22. September 2006 die Auftaktveranstaltung des Bündnisses für Familie statt, zu der zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft eingeladen waren. Die Veranstaltung gab den Rahmen für die feierliche Unterzeichnung der Bündniserklärung durch die 22 Mitglieder des Bündniskuratoriums. Zu den inzwischen 24 Kuratorinnen und Kuratoren gehört neben anderen Dr. Eberhard Schulte-Wissermann, Oberbürgermeister der Stadt Koblenz.

Das Lokale Bündnis, das auf die Unterstützung von 74 Bündnispartnerinnen und Bündnispartnern – wie beispielsweise der IHK Koblenz oder auch des Mittelrhein-Verlags – zählen kann, hat sich das Ziel gesetzt, Koblenz als familienfreundliche Kommune weiter zu entwickeln. Gemeinsam wollen sich die Bündnisakteure mit verschiedenen Projekten für eine Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf einsetzen. Dabei gibt es in Koblenz, der „Stadt zum Bleiben“, bereits einige Angebote für Familien. Im Bündnis haben sich drei Arbeitsgruppen gebildet, die in den Bereichen „Öffentlichkeitsarbeit“, „Betreuung und Beratung“ sowie „Wohnen und Arbeit“ Projektideen entwickeln und umsetzen.

Gründung

Das im Januar 2006 gegründete Koblenzer Bündnis für Familie schloss sich am 22. September 2006 im Rahmen einer feierlichen Auftaktveranstaltung der bundesweiten Initiative an. Bei der Veranstaltung in der Universität Koblenz unterzeichneten die Akteurinnen und Akteure des Bündniskuratoriums die Bündniserklärung und gaben damit den Startschuss für die Bündnisarbeit.

Ziel

Das Koblenzer Bündnis für Familie hat sich mit seinen mehr als 90 Bündnispartnern zum Ziel gesetzt, Koblenz als familienfreundliche Kommune weiterzuentwickeln. Dabei sind sich die Bündnisakteurinnen und -akteure einig, dass die Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Fokus dieser Entwicklung stehen muss. Das Lokale Bündnis möchte bereits bestehende Angebote und Initiativen bündeln, diese verstärkt bekannt machen und die daraus entstehenden Synergieeffekte nutzen. Darüber hinaus setzt sich das Koblenzer Bündnis für eine Verbesserung der Rahmenbedingungen für Familien ein, denn Familien und Kinder sollen sich in der Stadt willkommen und wohl fühlen.

Umsetzung

Organisation des Bündnisses

Ein Kuratorium, dem 24 Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft angehören, steht dem Koblenzer Bündnis vor. Des Weiteren haben die Bündnisakteurinnen und -akteure im Mai 2006 eine Lenkungsgruppe eingerichtet, die für kurze Entscheidungswege sorgen soll. Die Durchführung und Planung konkreter Projekte obliegt derzeit den sechs Arbeitsgruppen: „PR und Event“, „Familienbewusste Personalpolitik“, „Betreuung und Arbeit“, „Generationen Aktiv“, „Schängel in Sicherheit“ sowie „Beratung“. Für die Koordination der Bündnisarbeit und als zentrale Anlaufstelle für alle Fragen rund um das Koblenzer Bündnis hat die Stadt eigens eine Koordinierungsstelle eingerichtet.

Handlungsfelder und Themenschwerpunkte

  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Kinderbetreuung
  • Familienfreundliches Lebensumfeld
  • Informationsangebot für Familien
  • Öffentlichkeitsarbeit

 

Projekte und Projektvorhaben

  • Bündnis-Website – Auf seiner Internetseite berichtet das Lokale Bündnis über seine Arbeit und stellt sich vor. Sowohl für Familien als auch für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber steht ein breites Informationsangebot bereit.
  • Hilfe in Notsituationen – Rund 150 Geschäfte, Büros, Apotheken und Restaurants haben sich im Rahmen des Projektes „Schängel in Sicherheit“ zusammengeschlossen, um Kindern in Notsituationen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Das Projektlogo – eine rote Basketballmütze mit der Aufschrift „Schängel in Sicherheit“ – an der Tür oder am Schaufenster macht auf die schnelle Hilfe aufmerksam.
  • Der Bündnis-Staffellauf – Um die gute Zusammenarbeit zwischen den Bündnispartnerinnen und -partnern zu stärken, hat das Lokale Bündnis im August 2012 den Bündnisstaffellauf initiiert. Das Staffelholz wird quer durch Koblenz getragen und von Bündnispartner zu Bündnispartner gereicht. Mit der Aktion setzt das Bündnis ein Zeichen für mehr Familienfreundlichkeit.
  • Adventsbetreuung – Um Familien im Weihnachtsstress zu entlasten, bietet das Lokale Bündnis gemeinsam mit seinen Partnerinnen und Partnern an den Samstagen in der Adventszeit eine Kinderbetreuung an. Während die Eltern in Ruhe ihre Weihnachtseinkäufe erledigen, können die Kinder beim Basteln von weihnachtlichen Dekorationen ihrer Kreativität freien Lauf lassen.
  • Fachveranstaltungen – Mit einer Reihe von Fachveranstaltungen macht das Lokale Bündnis auf Themen aufmerksam, die Familien bewegen. Bei der Veranstaltung „Chef ich brauch' Pflegezeit“ im Oktober 2011 beispielsweise stand die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf im Fokus, während bei einer Veranstaltung im September 2012 das Leben mit einem behinderten Kind thematisiert wurde.
  • Der Koblenzer Online Beratungs- und Informationsguide „KOBIG“ – Mithilfe des Koblenzer Beratungs- und Informationsguides können sich die Bürgerinnen und Bürger ganz bequem vom häuslichen Computer aus über das umfangreiche Beratungsangebot in der Stadt Koblenz informieren.
  • Kindertagespflege – Das Koblenzer Bündnis arbeitet eng mit der Tagesmuttervermittlungsstelle der Stadt zusammen, um berufstätige Eltern bei der Kinderbetreuung zu entlasten.
  • Unternehmensbefragung – Um herauszufinden, wie Unternehmen ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf unterstützen, befragte das Lokale Bündnis 400 Koblenzer Firmen. Rund 100 Betriebe haben auf die Fragen geantwortet und gezeigt, wie wichtig eine gute Kinderbetreuung ist und was ein Unternehmen dazu beitragen kann. Im September 2007 präsentierte das Lokale Bündnis die Umfrageergebnisse Koblenzer Personalverantwortlichen.
  • Veranstaltungen zum Thema „Familienbewusste Personalpolitik“ – Das Lokale Bündnis lädt die Personalverantwortlichen von Koblenzer Betrieben regelmäßig zu Veranstaltungen zum Thema „Familienbewusste Personalpolitik“ ein. Die Bündnisakteurinnen und -akteure wollen Unternehmen für Themen wie „flexible Arbeitszeitmodelle“, „Pflegezeit“ und für weitere Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Familie sowie Pflege und Beruf sensibilisieren.
  • Herbstferienbetreuung – Seit 2007 organisiert das Lokale Bündnis in den Herbstferien  gemeinsam mit Koblenzer Unternehmen und Einrichtungen Betreuungsangebote für die Mitarbeiterkinder der Bündnispartner.
  • Kinderstadtplan – Die Koblenz-Touristik und das Jugendamt der Stadt Koblenz haben mit Unterstützung des Landes Rheinland-Pfalz einen Kinderstadtplan mit rund 500 Spiel- und Freizeittipps erstellt. Rund 700 Kinder aus den Koblenzer Grundschulen hatten die zahlreichen Spiel- und Freizeittipps gewissenhaft zusammengestellt.
  • Jugendstadtführer „Junges Koblenz“– Auf rund 40 Seiten bietet der Jugendstadtführer einen Überblick über die Angebote für junge Menschen in Koblenz. Einrichtungen wie Jugendtreffs, Kinos und Museen stellen sich vor. Darüber hinaus bündelt die Broschüre zahlreiche Freizeittipps und informiert über spannende Ausflugsziele.
  • Die Demenzvideothek – Mit der Demenzvideothek möchte das Koblenzer Bündnis Demenzkranken und ihren Angehörigen den Zugang zu Filmen erleichtern, denen Demenzkranke leicht folgen können. Die Filme können kostenlos über den Bündnispartner Vita mobil ausgeliehen werden.
  • Twitter-Auftritt – Bei twitter informiert das Koblenzer Bündnis kurz und knapp über die Bündnisarbeit und anstehende Veranstaltungen.

Wer ist dabei

  • Agentur für Arbeit
  • Aleris Aluminum Koblenz GmbH
  • Alle lieben Koblenz – Stadtforum e.V.
  • Amtsgericht Koblenz
  • Antenne Koblenz 98.0
  • Anwaltskanzlei Dr. Caspers, Mock & Partner
  • AOK - Regionaldirektion Koblenz
  • Arbeiterwohlfahrt Koblenz
  • Atelier mobil e.V.
  • BARMER GEK
  • BeDoKo-Services
  • BIZ-Ratsfraktion
  • Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung
  • Bundesarchiv
  • Bundeswehrzentralkrankenhaus
  • Bündnis 90/DIE GRÜNEN-Ratsfraktion
  • Bürgermeisterin der Stadt Koblenz
  • BWZK
  • Caritasverband Koblenz e.V.
  • CDU-Ratsfraktion
  • CompuGROUP
  • Debeka
  • DGB-Region Koblenz
  • Diakonie Koblenz
  • Dr. med. Christine Rollwagen-Michalski
  • E-Center Kreuzberg | EDEKA Kreuzberg
  • Ein Licht für Koblenz e.V.
  • Energieversorgung Mittelrhein GmbH
  • Evangelische Kirche
  • Evangelischer Gemeindeverband Koblenz
  • Fachhochschule Koblenz
  • FBG-Ratsfraktion
  • FDP-Ratsfraktion
  • Finanzamt Koblenz
  • Förderverein Rheinanlagen e.V.
  • forty-four Multimedia GmbH
  • Freie Träger der Jugendhilfe
  • Gemeinschaftsklinikum Kemperhof Koblenz
  • Gleichstellungsstelle der Stadt Koblenz
  • Griesson de Beukelaer
  • Grundschule Wallersheim
  • Handwerkskammer Koblenz
  • Hauptzollamt Koblenz
  • HKJ – Heilpädagogische Kinder- und Jugendhilfe GmbH
  • Igel Group, Andernach
  • Industrie- und Handelskammer Koblenz
  • ISA AMBULANT GmbH
  • ISA Individuelle Konzepte für Senioren GmbH (für die stationären Einrichtungen)
  • Jobcenter der Stadt Koblenz
  • Jugendamt der Stadt Koblenz
  • Kath. Familienbildungsstätte/ Mehrgenerationenhaus
  • Katholische Familienbildungsstätte Koblenz e.V.
  • Katholische Kirche
  • Katholisches Klinikum Koblenz
  • KEVAG
  • Koblenz Stadtmarketing GmbH
  • Koblenz TV
  • Koblenzer WohnBau GmbH
  • Koblenz-Touristik
  • Königsbacher Brauerei
  • Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation Rheinland-Pfalz
  • Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz
  • Landgericht Koblenz
  • Lebensberatung
  • Liga der Wohfahrtsverbände
  • Löhr-Center
  • Lokale Agenda 21
  • LOTTO Rheinland-Pfalz
  • MARKETING MEDIA SERVICE
  • Mittelrhein-Verlag
  • Nachtschicht – Agentur für aufgeweckte Medien
  • Oberbürgermeister der Stadt Koblenz
  • Oberfinanzdirektion Koblenz
  • Oberlandesgericht Koblenz
  • Polizeidirektion Koblenz
  • Polizeipräsidium Koblenz
  • pro familia Koblenz
  • Radio Teddy
  • Radiologisches Institut Hohenzollernstraße
  • RPR1 Radio Rheinland-Pfalz
  • Rund um den Mund
  • Seniorenbeirat der Stadt Koblenz
  • SIG Training
  • SoPlan Gmb
  • Sozialdienst katholischer Frauen e.V.
  • Sparkasse Koblenz
  • SPD-Ratsfraktion
  • Stadtelternausschuss
  • Stadtjugendring
  • Stiftungsklinikum Mittelrhein GmbH
  • Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord
  • TuS Koblenz
  • TV Mittelrhein
  • Universität Koblenz-Landau
  • Vita Mobil GmbH
Teile: