Erfolgreicher Kids Day beim Bündnispartner NOWEDA

Essener Bündnis für Familie

Essener Bündnis für Familie

Ort: 45121 Essen
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Website

Erfolgreicher Kids Day beim Bündnispartner NOWEDA

Was genau machen Mama oder Papa eigentlich täglich im Job? Viele Kinder haben nur eine vage Vorstellung von der beruflichen Tätigkeit ihrer Eltern und sind diesbezüglich sehr neugierig. Am 4. Juli 2016 nahmen 18 Kinder (2. bis 6. Schulklasse) von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des pharmazeutischen Großhandelsunternehmens NOWEDA eG in Essen-Altendorf am diesjährigen „Kids Day“ teil und gewannen dabei einen Eindruck vom Arbeitsplatz der Eltern.

Zu Beginn der Veranstaltung waren viele Kinder noch schüchtern, doch Kennenlernspiele mit fünf engagierten Azubis, die die Betreuung übernommen hatten, sowie ein gemeinsames Frühstück lockerten die Atmosphäre schnell auf. In geführten Kleingruppen lernten die Kinder anschließend den Betrieb der Genossenschaft, die aus 17 Niederlassungen in Deutschland mehrmals täglich Apotheken mit Arzneimitteln beliefert, kennen. Jedoch nicht nur durch eine einfache Führung, sondern durch eine aufregende Schnitzeljagd inklusive Schatzsuche. Um zur mit Süßigkeiten gefüllten Schatztruhe zu gelangen, mussten die Kinder Fragen über die NOWEDA beantworten, z. B. welche Farbe die typischen Transportbehälter haben oder wie groß das Lager ist. Mit diesem Wissen konnten sie anschließend bei ihren Eltern punkten, die sich freuten, ihren Arbeitsplatz im Betrieb oder der Hauptverwaltung der NOWEDA zu erklären. Je nach Arbeitsbereich hatten die Kinder sogar Gelegenheit, ihre Eltern bei deren Tätigkeit aktiv zu unterstützen.

Nach dem anschließenden Mittagessen und weiteren gemeinsamen Aktivitäten – unter anderem zählten dazu Gesellschaftsspiele, ein Quizduell und Tischtennis – folgte der Veranstaltungsabschluss mit Übergabe einer Teilnehmerurkunde und einer Tüte selbstgemachtem Popcorn.

Der „Essener Kids Day“ in Bündnis-Unternehmen wurde anlässlich des bundesweiten Aktionstages der „Lokalen Bündnisse für Familie“ 2013 gemeinsam mit der Kinderstiftung Essen, der Geschäftsführung und Koordinierungsstelle „Essener Bündnis für Familie“, der NOWEDA eG sowie dem Essener Unternehmensverband e.V. und der Industrie- und Handelskammer initiiert. Daraufhin wurden die beteiligten Akteure durch die Geschäftsführung und Koordinierungsstelle in den Essener Bündnis-Gremien „Arbeitsausschuss“ und „Kuratorium“ gemeinsam mit dem Oberbürgermeister der Stadt Essen an einen Tisch geholt und miteinander vernetzt. Die NOWEDA eG bezieht neben den Personalverantwortlichen zusätzlich Auszubildende des Unternehmens in die Vorbereitung und die Durchführung ein. Die strategische Presse- und Öffentlichkeitsarbeit begleitet seit 2015 die Agentur Metamorphose. Die Vorbereitung des ersten Essener Kids Day dauerte rund sechs Monate. Inzwischen bestehen Erfahrungswerte, die mit Interessierten geteilt werden können, so konnte die NOWEDA eG 2015 beispielsweise das das Bischöfliche Generalvikariat des Bistums Essen bei der Organisation eines Kids Day beraten. Derweil übernimmt der Essener Unternehmensverband e.V. die rechtliche Beratung interessierter Firmen. Das Netzwerk „Essener Bündnis für Familie“ steht bei Bedarf ebenfalls beratend und begleitend zur Verfügung. Die Organisation und die Durchführung der Veranstaltungen erfolgt dabei in Eigenregie der Unternehmen. Bisher haben schon weit über 20 Essener Unternehmen und Organisationen erfolgreich einen Kids Day ausgerichtet.

Kinder und Eltern zeigten sich begeistert vom „Kids Day“. Auch in Zukunft möchte die NOWEDA als Element ihrer familienfreundlichen Unternehmenspolitik Kinder von Mitarbeitern zum „Kids Day“ einladen.

Das Essener Bündnis für Familie
Die Lebensbedingungen für Familien in Essen nachhaltig zu verbessern – mit diesem Ziel gründete sich das Essener Bündnis für Familie am 7. September 2009. Die Initiative ging von der Stadt Essen, der Industrie- und Handelskammer zu Essen, der Kreishandwerkerschaft Essen, der E.ON Ruhrgas AG, der RWE AG und der Kinderstiftung Essen aus.

Ziel der Bündnispartnerinnen und -partner ist es, die Lebens- und Arbeitsbedingungen für Familien nachhaltig zu verbessern. Gemeinsam wollen sie ein öffentliches Bewusstsein für die Interessen von Familien in Essen schaffen und öffentliches, unternehmerisches und bürgerschaftliches Engagement für ein familienorientiertes Essen verbinden. Darüber hinaus wollen die Akteurinnen und Akteure im Rahmen der Bündnisarbeit eng mit familienbewussten Unternehmen zusammenarbeiten und berufstätigen Eltern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtern.

Informationen über weitere erfolgreich umgesetzte Projekte und über die aktuelle Bündnisarbeit finden Sie auf der Internetseite des Essener Bündnisses für Familie.

Weitere Auskünfte erteilt Frau Claudia Hoose, Bündniskoordinatorin und Geschäftsführerin, Stadt Essen, Jugendamt Kinder- und Familienbürounter 0201 88-88588 oder unter claudia.hoose@kinderbuero.essen.de

Teile:
###POPUP###