Die Wolfsburger Elternforen

Lokales Bündnis für Familie Wolfsburg

Lokales Bündnis für Familie Wolfsburg

Ort: 38440 Wolfsburg
Bundesland: Niedersachsen
Website

Die Wolfsburger Elternforen

Die Wolfsburger Elternforen

In den Elternforen des Lokalen Bündnisses informieren Expertinnen und Experten über aktuelle Familienthemen

Unter welchen Bedingungen lernen Kinder und Jugendliche besonders effektiv? Wie können Eltern ihre Kinder dazu anregen, selbstständig und eigenverantwortlich zu lernen? Wie können sie das Selbstwertgefühl ihrer Kinder stärken? Wie verändert sich das Gehirn während der Pubertät? Antworten auch diese und ähnliche Fragen bekommen Eltern, Pädagoginnen und Pädagogen und weitere Interessierte bei Veranstaltungen mit Expertinnen und Experten, zu denen das Bündnis für Familie Wolfsburg regelmäßig einlädt.

Das erste Elternforum fand im November 2010 statt und trug den Titel „Lernen lernen, Lehren lernen, Lernen fördern – ein Leben lang“. Bei der Veranstaltung im phæno, Wissenschaftstheater, ging der Lernforscher und Vizepräsident der Technischen Universität Braunschweig Professor Martin Korte der Frage nach, unter welchen Bedingungen Menschen besonders effektiv lernen und lehren können. Mit vielen Beispielen stellte er anschaulich dar, welche Rolle dabei Gefühle und andere unbewusste Regungen spielen.

Das zweite Elternforum im Februar 2012 drehte sich um die Frage, wie sich Kinder besser konzentrieren können. Der Referent und Autor zum Thema Lernmethodik Wolfgang Endres zeigte anhand von praktischen Beispielen im Alvar-Aalto-Kulturhaus auf, wie sich selbständiges und eigenverantwortliches Lernen anregen lassen. Er präsentierte Konzentrations- und Minutenübungen, mit denen Eltern und Lehrkräfte das Lernen der Kinder begleiten und unterstützen können.

Beim dritten Elternforum im April 2013 erfuhren rund 500 Zuhörerinnen und Zuhörer von dem Aachener Pädagogen Peter Köster, wie sich das menschliche Gehirn in den ersten 18 Lebensjahren entwickelt. Der Referent kam in seinem anschaulichen und sehr unterhaltsamen Vortrag zu dem Schluss, dass Teenager beim „Umbau des Gehirns“ individuell begleitet, gefordert und gefördert werden wollen.

Ein halbes Jahr später fand im CongressPark Wolfsburg unter dem Titel „Miteinander. Wie Empathie Kinder stark macht“ das vierte Elternforum statt. Bei der Veranstaltung zeigte die Diplompsychologin und Familientherapeutin Helle Jensen Wege auf, wie Eltern und Lehrkräfte im Alltag mit Kindern und Jugendlichen eine Umgebung schaffen, in der sich Aufmerksamkeit, Empathie, Spontanität und Lebensfreude entwickelt.

Das nächste Elternforum findet am 23. Mai 2014 statt. Dort wird der Kinderarzt und Buchautor Dr. Herbert Renz-Polster sich der kindlichen Entwicklung aus Sicht der Evolutionsforschung widmen.

Um auch berufstätigen Eltern die Teilnahme an den Elternforen zu ermöglichen, finden diese immer abends statt. Aufgrund der Unterstützung des Bündnispartners Volksbank eG Braunschweig Wolfsburg und der Stadt Wolfsburg ist die Teilnahme an den Veranstaltungen kostenlos.

Bündnis für Familie Wolfsburg

Im Juni 2009 gründete sich das Lokale Bündnis für Familie in Wolfsburg. Die Bündnisakteurinnen und -akteure machen sich gemeinsam für den Zukunftsstandort „Familienfreundliches Wolfsburg“ stark. Zu den bereits umgesetzten Bündnisprojekten gehören unter anderem die Unternehmensbefragung „Familienfreundlichkeit – Lösung des demographischen Problems?“ und der Kinder-Betreuungs-Notruf Kaleo.

Weitere Auskünfte erteilt Frau Anja Schrader-Lippelt unter Tel. 05361 28 1997 oder unter familie(at)wolfsburg.de.

Teile: