Aktion „Freude unterm Weihnachtsbaum“ in Meschede

Mescheder Bündnis für Familie

Mescheder Bündnis für Familie

Ort: 59872 Meschede (Stadt)
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Website

Aktion „Freude unterm Weihnachtsbaum“ in Meschede

Das Projekt „Freude unterm Weihnachtsbaum“ des Lokalen Bündnisses Meschede erfüllt zu Weihnachten Wünsche von Mescheder Kindern. Wunschzettel pflücken und Kinderwünsche erfüllen lautet das Motto. Initiatior ist die Projektwerkstatt der „Mescheder Stadtgespräche“, in denen sich das Mescheder Bündnis für Familie organisiert. Ziel ist es Kindern aus Familien mit kleinem Geldbeutel zu Weihnachten eine Freude zu bereiten.

Die Wünsche der Kinder werden von der Projektgruppe gesammelt und können dann als Wunschzettel vom Baum am projekteigenen Stand auf dem Wochenmarkt gepflückt werden. Ob alleine, als Freundesgruppe, mit Kolleginnen und Kollegen oder als Familie können die Geschenke im Wert von maximal 25 Euro besorgt und im Bürgerbüro abgegeben werden. 
Die Geschenke werden dort verpackt und über Weihnachtsboten an die Familien der Kinder überbracht. Die meisten Wünsche kommen aus Kindergärten und vom örtlichen Jugendamt. Auch Wünsche von Flüchtlingskindern werden erfüllt.

Zur Vorbereitung trifft sich die Projektgruppe jedes Jahr ab September in den Runden der „Mescheder Stadtgespräche“. Hier bereitet das eingespielte Team seit 2012 das Projekt vor und greift auf die umfangreichen Planungen der letzten Jahre zurück. Seit 2015 gibt es außerdem eine App, die es erleichtert, die Wünsche der Kinder einzusehen. Alle Spenderinnen und Spender erhalten im Nachhinein einen Dankesbrief.

Seit der Einführung der Aktion gibt es immer mehr Wunschzettel, die zusammen kommen, sowie Bürgerinnen und Bürger, die begeistert an der Aktion teilnehmen. Angefangen mit 45 beschenkten Kindern im Jahr 2012, konnten im letzten Jahr ganze 302 Wünsche erfülllt werden, darunter 130 Wünsche von Flüchtlingskindern.

Insgesamt kommt das Projekt sehr gut bei den Mescheder Bürgerinnen und Bürgern an. Gemessen an dem fortlaufenden Anstieg der Teilnehmenden und der Anzahl der erfüllten Wünsche ist das Projekt ein großer Erfolg. 

Weitere Informationen zum genauen Ablauf des Projekts finden Sie hier

Das Mescheder Bündnis für Familie

Bereits seit neun Jahren ist das „Lokale Bündnis für Familie“ in Meschede aktiv. Gegründet wurde das Netzwerk im Oktober 2004 und seitdem haben seine Arbeitskreise und Projektwerkstätten viel in der Stadt bewegt: So zum Beispiel mit der Einrichtung von Ausbildungspatenschaften, mit den Spielpunkten im Innenstadtbereich, der Organisation von Podiumsdiskussionen oder Gesprächsrunden sowie der Herausgabe der Familienatlanten und vielem mehr.  

Mittlerweile spielt sich das Mescheder Bündnisleben vornehmlich in den „Mescheder Stadtgesprächen“ ab. Dort engagieren sich rund 60 Bürgerinnen und Bürger in derzeit sechs Werkstätten. Entstanden sind so vielseitige Projekte wie der „Bürgertreff“, der „Tag der Nachbarschaften“, die Aktion „Freude unterm Weihnachtsbaum“ und ein Wohnungsportal für Studierende. Aktuelle Informationen finden Interessierte hier

Teile: