Startseite Aktuelles |

FamilienLabore zu Fragen des digitalen Wandels

In Ulm und Potsdam bieten Workshops der FamilienLabore die Möglichkeit, Herausforderungen im familiären Alltag mit digitalen Werkzeugen zu meistern.

Bild zeigt: Computerbildschirm

Die FamilienLabore stellen in Zusammenarbeit mit den Lokalen Bündnissen Workshops zur Digitalisierung im Familienleben – für und mit Familien – auf die Beine. Quelle: Die Familienlabore, Leonard Wolf

Im März lädt die Veranstaltungsreihe „FamilienLabore“ in Zusammenarbeit mit den Lokalen Bündnisse für Familie in Potsdam und Ulm zu Workshops ein. Diese stehen unter dem Motto „Wie kann die Vereinbarkeit von Familie und Beruf weiter verbessert werden, und wie können digitale Werkzeuge im familiären Alltag eingesetzt werden?“

Teilnehmen kann jeder – egal ob Patchworkfamilie, Großeltern mit Enkel, Kinder oder Jugendliche. Gemeinsam mit den Familien werden in den Workshops kreative Ideen gesammelt und Werkzeuge entwickelt, die die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtern. Mentorinnen und Mentoren stehen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zur Verfügung und helfen bei der Entwicklung und Umsetzung der Konzepte.

Die FamilienLabore wurden in Zusammenarbeit mit dem Bundesfamilienministerium, dem Open Knowledge Foundation e.V. und dem Design Research Lab an der Universität der Künste ins Leben gerufen. Im Juli 2017 wurde ein FamilienLabor in Berlin erfolgreich umgesetzt.


Mehr zur Anmeldung zu den FamilienLaboren in Potsdam am 17. März und in Ulm am 25. März und weiterführende Informationen finden Sie auch auf der Website der Familienlabore.

Teile:
###POPUP###