Startseite Aktuelles |

Digitalisierung fördert eine lebenswerte Gesellschaft

Zehn-Punkte-Plan der Digitalen Agenda für eine lebenswerte Gesellschaft des BMFSFJ zeigt Vorteile der Digitalisierung für Familien

Bild zeigt: Logo vor Kinderhänden mit Lego

Quelle: BMFSFJ

Die Digitalisierung stellt für viele Familien eine Erleichterung des Alltags dar. Um die Chancen der Digitalisierung für die Mehrheit der Familien zugänglich zu machen, ist eine nachhaltige und einbindende Gestaltung der Digitalisierung sowie eine umfassende Unterstützung der Familien wichtig. Das BMFSFJ hat es sich daher zum Ziel gesetzt, in Zukunft zu einer smarten Gesellschaft beizutragen, in der Familien souverän, kritisch und kreativ am beruflichen und gesellschaftlichen Leben teilhaben. Das BMFSFJ möchte unter anderem auch dazu motivieren, durch die richtigen Fragestellungen und den richtigen Umgang und Einsatz von digitalen Helfern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu erleichtern.

Zentrale Fragen im Rahmen der Digitalisierung des Familienlebens

Für eine erfolgreiche Stärkung von digitalen Kompetenzen soll vor allem folgenden Fragen nachgegangen werden: Welchen konkreten Bedarf haben Familien, wenn es um digitale Hilfsmittel für den familiären Alltag geht? Was macht Digitalisierung mit dem Familienleben? Wie kann Familie, die kleinste gesellschaftliche Einheit, Digitalisierung mitgestalten?

Flexibilisierung der Arbeitszeit schafft mehr Zeit für Familie

Familien können im Hinblick auf Vereinbarkeit von Familie und Beruf vor allem von zwei Vorteilen der Digitalisierung profitieren: Durch eine Reorganisation im Berufsleben als auch bei der Familienorganisation selbst. Die Digitalisierung erlaubt eine flexible Gestaltung der Arbeitswelt, etwa durch die erweiterte Nutzung von Telearbeit. Dadurch wird Arbeit auf die Ansprüche des Individuums und dessen Familie angepasst und unabhängiger von Zeit und Ort gestaltet. Die sogenannte "Digitalisierungsstudie" hat gezeigt, dass der neue Gestaltungsspielraum den Familien mehr gemeinsame Zeit schenkt.

Durch das ortsflexible Arbeiten können Eltern durchschnittlich 4,4 Stunden Zeit pro Woche für das Familienleben gewinnen und es trägt somit oft zu einer partnerschaftlichen Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei. Obwohl 30 Prozent der Eltern mit minderjährigen Kindern gerne im Homeoffice arbeiten würden, nutzen es momentan jedoch lediglich sechs Prozent das Angebot. Das BMFSFJ sieht hier noch Spielraum zu einer flächendeckenderen Umsetzung und möchte mehr Eltern in die Lage versetzen, das mobile Arbeiten zu nutzen, verbunden mit einem Recht auf Nichterreichbarkeit. Besonders wichtig für eine erfolgreiche Kulturwandlung in diesem Sinne ist eine Unternehmenskultur, die Vereinbarkeit fördert, sowie die Vorbildfunktion der Führungskräfte.

Eine erleichterte und generationenübergreifende Familienorganisation

Die Digitalisierung ermöglicht zugleich die Kommunikation und Vernetzung von der Kernfamilie mit nicht vor Ort lebenden Familienmitgliedern, wie den Großeltern. So kann ein generationenübergreifender Austausch stattfinden und die Organisation der Kinderbetreuung oder Pflege erleichtert werden. Viele digitale Tools und Plattformen stellen potentielle Hilfsmittel für Familien für die Organisation des Alltags dar. Um diese Innovationen nicht in den Kinderschuhen stecken zu lassen, beabsichtigt das BMFSFJ, die Entwicklung und Verbreitung derartiger Tools zu fördern.

"FamilienLabore" – Aktive Integration der Digitalisierung in den Familienalltag

In Kooperation mit den Lokalen Bündnisse für Familien und der gemeinnützigen Open Knowledge Foundation Deutschland e.V. bietet das Familienministerium die neue Workshop-Reihe "FamilienLabore" für Familien, lokale Partnerinnen und Partner wie lokalen Bündnissen sowie Kommunen an. Gemeinsam mit Technologieexpertinnen und -experten wird über digitale Werkzeuge, die den Alltag für Familien erleichtern, diskutiert und es wird an Lösungsansätzen gearbeitet.

Informationen und Termine der kommenden Workshops sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Teile:
###POPUP###