Bündnis des Monats | Lengerich

Gute Lebens- und Arbeitsbedingungen für Familien in Lengerich

Lokales Bündnis für Familie Lengerich als „Bündnis des Monats“ ausgezeichnet

Lengerich, 03. April 2018 – Das Lokale Bündnis im nordrhein-westfälischen Lengerich wurde im Januar 2014 gegründet, und seither wachsen zahlreiche innovative, kreative und wohltätige Projekte für Familien in der Region. Dafür hat die vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) eingerichtete Servicestelle das Lokale Bündnis für Familie Lengerich als „Bündnis des Monats April 2018“ ausgezeichnet.

„Mehr Familienfreundlichkeit ist ein zentrales Anliegen der Gegenwart und liegt den Lengericher Mitbürgerinnen und Mitbürgern sehr am Herzen, wohl kaum hätten sie sonst mit einem so vorbildlichen und enormen Engagement das Lengericher Bündnis für Familien ins Leben gerufen“, erklärt Bürgermeister Wilhelm Möhrke. Das Lokale Bündnis bündelt als noch junges Bündnis seit vier Jahren die vorhandenen Angebote für Familien vor Ort, entwickelt neue Projektideen und sensibilisiert die Öffentlichkeit für die Bedürfnisse der Familien in der Stadt.

Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Das Lokale Bündnis hat von Beginn an die Ferienbetreuung von Schulkindern als wichtigen Ansatzpunkt für die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf identifiziert. Für viele Familien stellt die Betreuung von schulpflichtigen Kindern in den Ferien eine organisatorische Herausforderung dar, da sich Ferienzeiten und Urlaubszeiten der Eltern nicht immer überschneiden. Das Lokale Bündnis für Familie Lengerich ging daher verstärkt auf die Unternehmen vor Ort zu und regte diese an, ein verlässliches und offenes Ferienbetreuungsangebot für Schulkinder zu initiieren. Mit dem Jugendzentrum Lengerich und dem Christlichen Verein Junger Menschen Lengerich (CVJM) wurden verlässliche Akteure gefunden, die aktiv bei der Gestaltung eines attraktiven Sommerferienangebots für Schulkinder unterstützen. Bereits zum vierten Mal findet dieses Jahr das Sommerferienprogramm für Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren statt.

Seniorinnen und Senioren im Blick 

Ganz aktuell ist im März die zweite Auflage vom „Wegweiser für Senioren in Lengerich“ erschienen, der unter anderem in Arztpraxen, Apotheken, Seniorenheimen, der Volkshochschule und in der Stadtverwaltung zur kostenlosen Mitnahme ausliegt. Das Lokale Bündnis hat in dieser Broschüre alles zusammengefasst, was für die ältere Generation wichtig ist: neben Beratungsangeboten und Informationen gibt es auch viele Tipps für Aktivitäten in der Stadt. Das Lokale Bündnis für Familie Lengerich präsentiert sein Angebot für alle Generationen Mitte April auf der Messe Fitness und Freizeit in der Gempthalle.

Vielfältige Projekte für Familien

Das Lokale Bündnis für Familie Lengerich spricht die Familien in der Stadt mit einem breitgefächerten Angebot an und lässt sie am gesellschaftlichen Leben teilhaben. Dafür ist eine aktive Netzwerk- und Zusammenarbeit mit den Akteuren vor Ort unerlässlich. So werden beispielsweise mit dem Jugendzentrum Lengerich einmal pro Jahr Familienfahrten zum kleinen Preis angeboten. Eine gute Kooperation besteht auch mit der Volkshochschule der Stadt. Das gemeinschaftliche Projekt „kids mit Weitblick“ bietet regelmäßig unterschiedliche Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche an, zum Beispiel einen Erste-Hilfe-Kurs.
Im Oktober 2017 organisierte das Lokale Bündnis anlässlich des Weltkindertages eine Malaktion in der Stadt. Unter dem Motto „Willkommen“ bemalten rund 700 Kinder den Rathausplatz mit Kreide und setzten so ein Zeichen für ein buntes und vielfältiges Miteinander in Lengerich. Im Online-Familienkalender des Lokalen Bündnisses stellen die Akteurinnen und Akteure alle interessanten Termine für Familien übersichtlich zur Verfügung.

Hintergrund
Die Initiative „Lokale Bündnisse für Familie“ wurde Anfang 2004 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ins Leben gerufen. Ein Lokales Bündnis für Familie ist der Zusammenschluss verschiedener gesellschaftlicher Gruppen sowie Akteurinnen und Akteure mit dem Ziel, die Lebens- und Arbeitsbedingungen für Familien vor Ort durch konkrete Projekte zu verbessern und somit bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen.

Derzeit engagieren sich rund 19.000 Akteurinnen und Akteure, darunter circa 7.900 Unternehmen, in etwa 8.000 Projekten. Rund 620 Lokale Bündnisse sind in der Initiative aktiv (Stand März 2017). Das Bundesfamilienministerium hat eine Servicestelle eingerichtet, die den Aufbau und die Weiterentwicklung der Lokalen Bündnisse bundesweit koordiniert und unterstützt. Die Initiative „Lokale Bündnisse für Familie“ wird im Rahmen des Programms „Vereinbarkeit von Familie und Beruf gestalten“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Pressekontakt Bündnis
Lokales Bündnis für Familie Lengerich
Markus Trott
Bündniskoordinator
Tel.:  0176 228 455 07 
E-Mail: info@bff-lengerich.de 

Pressekontakt Initiative
Servicestelle Lokale Bündnisse für Familie
Tel.:  030 201805-42
Fax: 030 201805-77
E-Mail: info@lokale-buendnisse-fuer-familie.de

Teile: