Bündnis des Monats | Bamberg

Unternehmen in Bamberg für familienfreundliche Personalpolitik sensibilisiert.

Unternehmen in Bamberg für familienfreundliche Personalpolitik sensibilisiert

Familienbeirat der Stadt Bamberg als „Bündnis des Monats Februar 2015“ ausgezeichnet

In den vergangenen zehn Jahren hat der Familienbeirat der Stadt Bamberg eine Vielzahl an Maßnahmen für mehr Familienfreundlichkeit vorangebracht. Die Mitglieder haben sich für eine familienfreundliche Personalpolitik stark gemacht, neue Betreuungsangebote geschaffen und Informationen für Familien gebündelt. Die vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) eingerichtete Servicestelle Lokale Bündnisse für Familie hat den Familienbeirat für sein Engagement als „Bündnis des Monats Februar 2015“ ausgezeichnet.

Das Lokale Bündnis hat durch seine Arbeit unter anderem Unternehmen in der Region Bamberg für das Thema Familienfreundlichkeit sensibilisiert. Dazu hat der Familienbeirat 2008 das Netzwerk „WiR. Unternehmen Familie“ initiiert. In dem Netzwerk tauschen sich Unternehmerinnen und Unternehmer bei Veranstaltungen über Maßnahmen für eine familienfreundliche Personalpolitik aus. Bei den Treffen geht es beispielsweise um Themen wie Kinderbetreuung, Väter oder Führen in Teilzeit. Im Netzwerk knüpfen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer neue Kontakte und stoßen dann neue Projekte an, wie beispielweise eine Großtagespflegestelle. „Wir haben durch das Netzwerk erreicht, dass das Thema der Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei den Personalverantwortlichen angekommen ist“, sagt die Bamberger Bündniskoordinatorin Gisela Filkorn.

Im Zusammenspiel mit Unternehmen hat das Lokale Bündnis zudem 2008 eine Ferienbetreuung gestartet. Mittlerweile gibt es für Kinder im Alter von sechs bis 14 Jahren rund 40 Angebote in den Oster-, Pfingst-, Sommer-, Herbstferien und am Buß- und Bettag. Dabei übernehmen Stadt und Landkreis inzwischen die Gesamtkoordination. Vereine und Verbände setzen die Angebote um. Unternehmen unterstützen das „Bamberger Ferienabenteuer“ finanziell und ermöglichen dadurch niedrigere Elternbeiträge. Im vergangenen Jahr nahmen 690 Kinder an der Ferienbetreuung teil. In diesem Jahr können sich Eltern erstmals auch online unter www.ferienabenteuer-bamberg.de anmelden. Mit diesen Angeboten unterstützt das Lokale Bündnis berufstätige Eltern bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf in der Ferienzeit.

Familienfreundlichkeitsprofil erarbeitet

Der Familienbeirat wurde 2004 gegründet. Im Beirat engagieren sich Vertreterinnen und Vertreter von Familien- und Wohlfahrtsverbänden, aus der Wirtschaft sowie Bürgerinnen und Bürger. Zusammen haben sie bereits viel bewegt, unterstreicht der Bamberger Oberbürgermeister Andreas Starke: „Der Familienbeirat der Stadt Bamberg bündelt in hervorragender Art und Weise die unterschiedlichen Interessen von Familien. Er initiiert und fördert konkrete Projekte zur Verbesserung der Situation von Familien. Für das außerordentliche Engagement der ehrenamtlichen Mitglieder des Familienbeirates zum Wohl der Familien in unserer Stadt danke ich von ganzem Herzen.“

Um Familien zu unterstützen, hat das Lokale Bündnis auch ein Familienfreundlichkeitsprofil entwickelt. Dabei handelt es sich um einen Fragenkatalog, der von allen städtischen Ämtern ausgefüllt wird. Die Ämter berichten dem Familienbeirat darin alle zwei Jahre über familienfreundliche Maßnahmen und über Vorschläge für mehr Familienfreundlichkeit in der Stadt Bamberg. Hierdurch sind beispielweise neue Gleitzeit-regelungen für die Beschäftigten der Stadt angeregt worden.

Zudem hat das Bündnis viele Informationen für Familien gebündelt und daraus Informationsmaterialien entwickelt. Dazu zählen etwa das Familienportal www.bamberg-familienfreundlich.de und der Ratgeber „Tipps und Infos“ für Familien.

Hintergrund

Die Initiative „Lokale Bündnisse für Familie“ wurde Anfang 2004 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ins Leben gerufen. Ein Lokales Bündnis für Familie ist der Zusammenschluss verschiedener gesellschaftlicher Gruppen sowie Akteurinnen und Akteure mit dem Ziel, die Lebens-und Arbeitsbedingungen für Familien vor Ort durch konkrete Projekte zu verbessern und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu ermöglichen. Derzeit engagieren sich mehr als 17.000 Akteurinnen und Akteure, darunter über 7.400 Unternehmen, in über 7.500 Projekten. Rund 650 Lokale Bündnisse sind in der Initiative bereits aktiv (Stand Dezember2015). Das Bundesfamilienministerium hat eine Servicestelle eingerichtet, die den Aufbau und die Weiterentwicklung der Lokalen Bündnisse bundesweit koordiniert und unterstützt. Die Servicestelle wird aus Mitteln des Bundesfamilienministeriums und des Europäischen Sozialfonds finanziert.

www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de 

 

Pressekontakt Bündnis

Familien Beirat der Stadt Bamberg

Frau Gisela Filkorn

Tel.: 0951871894

E-Mail: familienbeauftragte@stadt.bamberg.de

 

Pressekontakt Initiative

Medienbüro Lokale Bündnisse für Familie

Tel.: 030 201805-42

Fax: 030 201805-77

E-Mail: medienbuero@lokale-buendnisse-fuer-familie.de

Teile:
###POPUP###