Gute Beispiele für mehr Familienfreundlichkeit

Von einer Abendveranstaltung zum Thema „Zukunftsperspektiven für Familien“ über Malwettbewerbe bis hin zu einem Kurzvideo zum Aktionstag – Lokale Bündnisse haben zum Aktionstag jedes Jahr jede Menge Ideen, mit welchen Aktivitäten sie ihre Kompetenzen für gute Lebens- und Arbeitsbedingungen für Familien vor Ort sichtbar machen können. Schauen Sie sich hier ein paar Beispiele an, welche Aktionen Lokale Bündnisse auf die Beine gestellt haben.


Bild zeigt: Diskussionsrunde am Tisch.

Beim Unternehmenstalk wurde an Thementischen unter anderem über die Möglichkeiten der Teilzeitausbildung, Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Väter, Mitarbeitergesundheit und interne sowie externe Arbeitgeberattraktivität informiert.

Aktionstag Startseite

„Speed-Dating“ für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Vereinbarkeit von Familie und Beruf braucht den Austausch zwischen Unternehmen und Politik – das Lokale Bündnis im Landkreis Friesland lud dafür zum Unternehmenstalk im Rahmen des Aktionstages 2016 ein.

Weiterlesen
Bild zeigt: Mann vor dem Bürgelbrett.

Bereits zum Aktionstag 2015 machte das Lokale Bündnis für Familie Remscheid erfolgreich mit einer Bügel-Aktion speziell für Männer auf sich und seine Projekte sowie das Thema „Partnerschaftliche Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ aufmerksam. Quelle: Lokales Bündnis für Familie Remscheid

Aktionstag Startseite

Spielerische Aktion schafft Aufmerksamkeit für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Familie und Beruf – eine Balanceakt! Das Lokale Bündnis für Familie Remscheid stellt das Thema Vereinbarkeit beim Aktionstag 2016 spielerisch in den Mittelpunkt

Weiterlesen
Bild zeigt: Plakat vom Lokalen Bündnis für Familie Werra-Meißner-Kreis.

Plakat vom Lokalen Bündnis für Familie Werra-Meißner-Kreis. Quelle: Lokales Bündnis für Familie Werra-Meißner-Kreis

Aktionstag

Bei einer Stadtrallye mussten Familien gemeinsam Aufgaben lösen

In Eschwege war am 9. Mai alles möglich. Kinder erklärten ihren Eltern, was zu tun ist. Mütter schlüpften in die Rolle von Vätern und andersherum. Die gesamte Kreisstadt verwandelte sich an diesem Tag in einen Übungsparcours für die partnerschaftliche Vereinbarkeit in Familie und Beruf. Im Rahmen des bundesweiten Aktionstages veranstaltete das Lokale Bündnis für Familie im Werra-Meißner-Kreis eine Stadtrallye in Eschwege.

Weiterlesen
Bild zeigt: Titelblatt Flyer zum Informationstag Wiedereinstieg.

Titelblatt Flyer zum Informationstag Wiedereinstieg. Quelle: Lokales Bündnis für Familie Ansbach (LK)

Aktionstag

Informationstag unterstützte Mütter und Väter beim Wiedereinstieg

Frauen und Männer, die wegen der Kinderbetreuung oder Pflege eines Familienangehörigen ihre Erwerbstätigkeit unterbrochen haben und wieder in das Berufsleben zurückkehren möchten, sind oft hoch motiviert und qualifiziert. Dennoch stoßen viele von ihnen beim beruflichen Wiedereinstieg auf Hindernisse. Um diese Frauen und Männer bei der partnerschaftlichen Vereinbarkeit in Familie und Beruf zu unterstützen, organisierte das Lokale Bündnis für Familie im Landkreis Ansbach einen Infotag zum Wiedereinstieg.

Weiterlesen
Bild zeigt: Postkarte mit dem Titel "Willkommen bei Familie Rostock"

Postkarte mit dem Titel "Willkommen bei Familie Rostock". Quelle: Lokales Bündnis für Familie Rostock

Aktionstag

Familien waren bei Postkartenaktion mit ihren Ideen gefragt

Wer bis zum 15. Mai die Partner des Lokalen Bündnisses für Familie in Rostock besuchte, der sah sie überall: die Postkarten mit dem Titel „Willkommen bei Familie Rostock“. Mit dieser Aktion wollten die Bündnisakteurinnen und -akteure von den Rostocker Familien erfahren, welche Themen sie bewegen und was für sie im Zusammenhang mit Familie wichtig ist. Die Ideen griff das Lokale Bündnis dann bei einer Podiumsdiskussion zum Bündnisjubiläum auf.

Weiterlesen
Bild zeigt: Bündnislogo Rheinfelden.

Bündnislogo Rheinfelden. Quelle: Lokales Bündnis für Familie Rheinfelden

Aktionstag

Auf dem roten Sofa beantworteten Familien Fragen zum Aktionstags-Motto

Diese Aktion war ein Hingucker. Das Lokale Bündnis für Familie in Rheinfelden platzierte am 16. Mai ein rotes Sofa in der Fußgängerzone, direkt vor dem Rathaus. Während des Wochenmarktes konnten dort von 10 bis 13 Uhr Passantinnen und Passanten Platz nehmen. Allerdings nicht, um während des Wochenmarkt-Einkaufs eine Verschnaufpause einzulegen. Das Lokale Bündnis interviewte die Bürgerinnen und Bürger zum Motto des Aktionstages „Mehr Partnerschaftlichkeit – ein Plus für die ganze Familie".

Weiterlesen
Aktionstag

Frauen auf dem Sprung

Frauen möchten Kinder und erwerbstätig sein. Doch lassen sich Familie und Beruf gut vereinbaren? Wie können Politik und Unternehmen dazu beitragen, Zeitbrücken zu bauen? Wenn die Vereinbarkeit von Familie und Beruf gelingen soll, müssen Unternehmen, ihre Beschäftigten und die Politik an einem Strang ziehen. Deshalb lud das Frauenbüro der Wissenschaftsstadt Darmstadt im Rahmen des Lokalen Bündnisses für Familie Darmstadt anlässlich des Aktionstages der Lokalen Bündnisse zu einer Vortrags- und Diskussionsveranstaltung am 15. Mai 2014 mit Professorin Jutta Allmendinger, wissenschaftlicher Leiterin der Studie „Frauen auf dem Sprung – das Update 2013“ ein. Auf dem Podium diskutierten Expertinnen und Experten über die Studienergebnisse und über Wege zu einer besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf – insbesondere für Frauen. Zudem nutzte das Lokale Bündnis die Veranstaltung im Justus-Liebig-Haus, um sein zehnjähriges Jubiläum zu feiern.

Weiterlesen
Bild zeigt: Logo des Schweriner Wettbewerbs "Wir sind dabei für ein familienfreundliches Schwerin".

Logo des Schweriner Wettbewerbs "Wir sind dabei für ein familienfreundliches Schwerin". Quelle: Lokales Bündnis für Familie Schwerin

Aktionstag

„Wir sind dabei, für ein familienfreundliches Schwerin“

Wer trägt dazu bei, dass Familien in Schwerin gut leben können? Um Beruf, Kinderbetreuung, Pflege von Angehörigen und den ganz gewöhnlichen Alltag gut zu vereinbaren, sind Familien auf familienorientierte Lebens- und Arbeitsbedingungen angewiesen. Eine auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Infrastruktur, familienbewusste Arbeitgeber und Betreuungsangebote nach Maß entscheiden mit darüber, ob ihnen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf gut gelingt. Um besonders familienfreundliches Engagement in Schwerin zu würdigen und in der Öffentlichkeit sichtbar zu machen, zeichneten das Lokale Bündnis für Familie in Schwerin und seine Partner anlässlich des Aktionstags am 17. Mai um 11 Uhr „die Familienfreundlichsten 2014“ im Schlosspark-Center aus.

Weiterlesen
Aktionstag

Partnerschaftliche Zusammenarbeit für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Starke Projekte brauchen starke Partner – das Koblenzer Bündnis für Familie stellte die Erfolge und Stärken der partnerschaftlichen Zusammenarbeit im Bündnis bei einer Veranstaltung am 13. Mai 2014 anlässlich des bundesweiten Aktionstages der Initiative „Lokale Bündnisse für Familie“ und des Internationalen Tags der Familie in den Fokus. In einer Podiumsdiskussion sprachen die Bündnisakteurinnen und -akteure mit Vertreterinnen und Vertretern aus der Wirtschaft und der Politik darüber, welche zeitgemäßen Lösungen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtern können. Die Veranstaltung fand von 15 bis 17 Uhr in den Räumen des Bündnispartners Katholisches Klinikum Koblenz-Montabaur statt.

Weiterlesen
Bild zeigt: Katharina Kneuper und und Martin Hillemeyer vor dem Familienzentrum Rietberg.

Katharina Kneuper und und Martin Hillemeyer vor dem Familienzentrum Rietberg. Quelle: Lokales Bündnis für Familie Rietberg

Aktionstag

Im Dialog mit den Familien vor Ort

Niemand kennt die Bedarfe von Familien besser als die Familien selbst. Deshalb luden die Lokalen Bündnisse für Familie in Rietberg am 15. Mai 2014 anlässlich des bundesweiten Aktionstages der Initiative dazu ein, auf dem Riberac-Platz am Partnerschaftsbrunnen neben dem Familienzentrum im Rahmen eines offenen Familiencafés über die Familienfreundlichkeit in Rietberg zu diskutieren. Zudem stellten die Bündnisakteurinnen und -akteure bei der Veranstaltung aktuelle Bündnisprojekte vor.

Weiterlesen
Teile: